»Lesen und Schreiben« – mein neues Blogprojekt

Und was machen Sie so beruflich? Auf diese Smalltalkfrage antworte ich gerne mit »Lesen und Schreiben«, auch wenn das natürlich nicht ganz richtig ist – man telefoniert ja auch mal oder spricht persönlich mit Interviewpartnern, einer Lektorin oder Redakteurin. Es ist aber auch ein treffendes Motto für mein neues Blogprojekt: Wie fast alle Autorinnen und Autoren bin ich gleichzeitig passionierte Leserin. »Writers are readers who have spilled over« lautet ein Bonmot, dessen Urheber ich nie habe ermitteln können (wenn’s jemand weiß, bitte Bescheid sagen!), und genau darüber möchte ich künftig bloggen: Leseerlebnisse, die Umstände meines eigenen Schreibens, und was das eine mit dem anderen zu tun hat. Ab Herbst 2018 in losen Abständen hier auf meiner Website.

40-something: die Geschichte unseres Blogs

Von 2015 bis 2018 war ich eine von drei passionierten Bloggerinnen bei www.40-something.de. Hier brachten wir zu dritt unser Knowhow für diesen besonderen Lebensabschnitt ein: meine Blogschwestern Esther Langmaack, Silke R. Plagge und ich. Unser gemeinsames Motto: „Endlich alt genug“. Für guten Wein und gegen Höflichkeitskaffee. Für schmerzliche, aber notwendige Trennungen und Reisen allein. Gegen unnötige Pfunde und für jede Menge Selbstbewusstsein. Eine schöne Reise, die 2018 für mich zu Ende ging, weil ich mich mehr dem Bücherschreiben widmen wollte. Alte Texte von mir sind dort aber nach wie vor zu finden.